Behoben: Video-TDR-Fehler (nvlddmkm.sys) BSOD unter Windows 10

Windows 10 Bluescreen-Fehler 0x00000119, auch angezeigt als VIDEO_TDR_FAILURE oder VIDEO_SCHEDULER_INTERNAL_ERROR ist wahrscheinlich auf ein Problem mit dem Bildschirmtreiber zurückzuführen, bei dem Ihre Grafikkarte nicht mehr reagiert oder nicht mehr funktioniert. Hier Video bezieht sich auf Display (Grafik) Treiber, TDR steht für Timeout-, Erkennungs- und Wiederherstellungskomponenten in Windows. Und ein Problem mit dem Grafikkartentreiber oder Ihrer Grafikkarte reagiert nicht mehr auf die Ergebnisse Video-TDR-Fehler BSOD.

„Ihr PC ist auf ein Problem gestoßen und muss neu gestartet werden. Wir sammeln nur einige Fehlerinformationen und starten dann für Sie neu. (0% vollständig)



Wenn Sie mehr wissen möchten, suchen Sie später online nach diesem Fehler: VIDEO_TDR_FAILURE (nvlddmkm.sys) ''

Beitrag Inhalt: -

Windows 10 VIDEO_TDR_FAILURE BSOD

Der häufigste Grund für dieses Problem ist, dass aufgrund inkompatibler Grafikkartentreiber oder Grafikgeräte die Funktionen überlastet werden. Wenn Sie auch Probleme mit diesem Windows 10 BSOD-Fehler Video_TDR_Failure haben, können Sie hier einige effektive Lösungen anwenden.



Hinweis: Wenn das BSOD-System VIDEO_TDR_FAILURE aus diesem Grund häufig neu gestartet wird, starten Sie Sicherheitsmodus. Dadurch wird Windows mit den Mindestsystemanforderungen gestartet und die folgenden Schritte zur Fehlerbehebung ausgeführt.

Trennen Sie alle externen Geräte, einschließlich Drucker, Scanner, externe Festplatte usw., und starten Sie Windows neu, wenn kein BSOD-Problem mehr auftritt, liegt das Problem bei einem der externen Geräte. Sie müssen das problematische Gerät herausfinden.

Aktualisieren / Neuinstallieren des Anzeigetreibers (Grafik)

Der häufigste Grund für dieses Problem ist, dass aufgrund inkompatibler Grafikkartentreiber oder Grafikgeräte die Funktionen überlastet werden. Überprüfen Sie, ob Ihr System mit den neuesten Windows 10-kompatiblen Grafikkartentreibern ausgeführt wird.



Aktualisieren Sie den Anzeigetreiber

Versuchen Sie, die Grafikkartentreiber über den Geräte-Manager zu aktualisieren, und prüfen Sie, ob dies hilfreich ist:

  • Drücken Sie die Windows-Taste + R und geben Sie ein devmgmt.msc und drücken Sie die Eingabetaste.
  • Dadurch wird der Geräte-Manager geöffnet und die Liste aller installierten Gerätetreiber angezeigt
  • Erkennen und erweitern Sie die „Anzeigeadapter“.
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Grafikkartentreiber und wählen Sie 'Treibersoftware aktualisieren'.
  • Wenn Sie aufgefordert werden, eine Option auszuwählen. Wie möchten Sie den Treiber suchen? Fahren Sie dann mit Automatisch nach aktualisierter Treibersoftware suchen fort

Suchen Sie automatisch nach Treibersoftware



Wenn auf Ihrem PC ein Treiber verfügbar ist, wählen Sie Auf meinem Computer nach Treibersoftware suchen und dann den entsprechenden Speicherort aus, an dem sich der Treiber auf Ihrem PC befindet, um ihn zu aktualisieren. (Stellen Sie außerdem sicher, dass der PC mit dem Internet verbunden ist, während Sie diesen Schritt ausführen.)

Starten Sie anschließend den Computer neu, um das behobene Problem zu überprüfen.



Wenn das Problem dadurch nicht behoben wird, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf denselben Treiber und wählen Sie 'Deinstallieren'. Starten Sie dann das System neu und lassen Sie das System den Treiber beim Start automatisch installieren. Überprüfen Sie, ob das Problem behoben ist.

Installieren Sie den Grafiktreiber neu



Laden Sie die neuesten Windows 10-Grafikkartentreiber für Ihr Gerät von der Website des Herstellers anstelle der NVIDIA-Website herunter und installieren Sie sie. Überprüfen Sie, ob dies hilfreich ist. Höchstwahrscheinlich wird das Problem dadurch behoben

Wenn auf der Website des Herstellers für Windows 10 keine aktualisierten Treiber verfügbar sind, versuchen Sie, die Treiber im Kompatibilitätsmodus zu installieren. Im Kompatibilitätsmodus wird das Programm mit den Einstellungen einer früheren Windows-Version ausgeführt.



Befolgen Sie diese Schritte, um die Treiber im Kompatibilitätsmodus zu installieren und zu überprüfen, ob dies hilfreich ist.

  1. Laden Sie den neuesten verfügbaren Treiber von der Website des Herstellers herunter.
  2. Deinstallieren Sie die vorhandenen Grafikkartentreiber über die Systemsteuerung von Ihrem PC.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Treiber-Setup-Datei und klicken Sie auf 'Eigenschaften'.
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte 'Kompatibilität' und aktivieren Sie das Kontrollkästchen 'Dieses Programm im Kompatibilitätsmodus ausführen für'. Wählen Sie im Dropdown-Menü das Betriebssystem Windows 8 / 8.1 oder 7 aus und fahren Sie mit der Installation fort.
  5. Starten Sie anschließend den Computer neu und prüfen Sie, ob das Problem weiterhin besteht.

Ändern Sie die PCI Express Power Management-Einstellungen

Manchmal kann ein geringer Stromverbrauch in der CPU und der Grafikkarte zu Problemen führen. Insbesondere für Laptop-Benutzer wird empfohlen, „die Energieeinstellungen einer hohen Leistung zu überlassen“. Sie können die Hochleistungsleistungseinstellung über das Bedienfeld einstellen und nach Energieoptionen suchen. Wenn das Fenster mit den Energieoptionen geöffnet wird, klicken Sie auf Zusätzliche Pläne anzeigen und wählen Sie das Optionsfeld Hohe Leistung.

Wenn Sie die Energieeinstellungen nicht der hohen Leistung überlassen möchten, sondern die Energieeinsparung für PCI Express deaktivieren möchten, können Sie diese Anweisungen befolgen.

  • Öffnen Sie die Systemsteuerung, suchen Sie und öffnen Sie die Energieoptionen
  • Klicken Sie hier neben dem aktuellen Energieplan auf Planeinstellungen ändern
  • Finden Sie jetzt PCI Express und geben Sie es aus.
  • Dann verbrauchen Sie Link State Power Management.
  • Ändern Sie die Einstellungen für die Option zum Ein- und Einschalten des Akkus auf Aus.
  • Klicken Sie auf Übernehmen und auf OK. Starten Sie dann Ihren PC neu.

Ändern Sie die PCI Express Power Management-Einstellungen

Stellen Sie sicher, dass auf Windows die neuesten Updates installiert sind

Es ist sehr wichtig, dass Ihr Betriebssystem auf dem neuesten Stand ist, da diese Updates speziell zur Behebung solcher Probleme erstellt wurden. Suchen Sie nach Updates für Windows und seine Treiber. Das Aktualisieren kann sehr gut funktionieren. Es behebt viele Fehler. Sie haben also eine gute Chance, sie loszuwerden VIDEO_TDR_FAILURE.

  1. Um verfügbare Windows-Updates zu überprüfen und zu installieren, öffnen Sie Einstellungen.
  2. Klicken Sie jetzt auf Update & Sicherheit.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Nach Updates suchen und installieren Sie alle gefundenen Updates.

Ersetzen Sie die ATIKMPAG.SYS-Datei

Dies ist ausschließlich für AMD Radeon-Benutzer. In dieser Lösung ersetzen wir die Datei in atikmpag.sys durch eine neue. Befolgen Sie hierzu die Schritte, um dies zu tun.

  • Drücken Sie Windows + R und geben Sie ein C: Windows System32 OK klicken
  • Suchen Sie hier die Datei mit dem Namen atikmpag.sys und benennen Sie sie in atikmpag.sys.bak um.
  • Öffnen Sie nun das Laufwerk C und suchen Sie nach einem Ordner namens ATI.
  • In ATI wird eine Datei mit dem Namen angezeigt atikmpag.sy_ dort kopieren Sie es auf den Desktop.
  • Öffnen Sie nun die Eingabeaufforderung (Admin).
  • Art chdir desktop und geben Sie ein, um die Direktive in Desktop zu ändern
  • Geben Sie dann die folgenden Befehle ein und drücken Sie jeweils die Eingabetaste.
  • expand.exe atikmdag.sy_ atikmdag.sys
    Erweitern Sie -r atikmdag.sy_ atikmdag.sys
  • Jetzt sollte auf dem Desktop eine neue Datei atikmdag.sys angezeigt werden.
  • Kopieren Sie es einfach nach C> System32. Starten Sie Ihren PC neu. Es sollte VIDEO_TDR_FAILURE reparieren.

Wenn Sie installiert haben Nvdia Grafiktreiber auf Ihrem System Machen Sie dasselbe für nvlddmkm.sys

  • Gehen Sie zu C: Windows System32 Drivers und benennen Sie 'nvlddmkm.sys' in 'nvlddmkm.sys.old' um.
  • Gehen Sie zum Nvidia-Verzeichnis (normalerweise in C: Nvidia oder C: drvvganVidia) und suchen Sie die Datei nvlddmkm.sy_.
  • Kopieren Sie die Datei in Ihr Desktop-Verzeichnis.
  • Öffnen Sie die Eingabeaufforderung als Administrator
  • Ändern Sie das Verzeichnis in Desktop, indem Sie “ chdir Desktop '.
  • Geben Sie dann „ EXPAND.EXE nvlddmkm.sy_ nvlddmkm.sys “. Oder erweitern Sie -r nvlddmkm.sy_nvlddmkm.sys.
  • Wenn die Erweiterung abgeschlossen ist, kopieren Sie die neue Datei nvlddmkm.sys von Ihrem Desktop nach C: Windows System32 Drivers und starten Sie die Fenster neu.
  • Überprüfen Sie, ob dies zur Behebung des Problems beiträgt

Scannen und Beheben beschädigter Systemdateien

Es ist möglich, dass Sie aufgrund der beschädigten Systemdateien oder fehlenden Systemdateien diesen Video-Tdr-Fehler erhalten. Nvlddmkm.sys Windows 10 Blue Screen-Fehler. In diesem Fall können Sie verwenden SFC / Scannow Befehl zum Überprüfen des Dateisystems. Wenn das so ist System File Checker Wenn festgestellt wird, dass die geschützten Dateien durch falsche Dateien überschrieben werden, wird die richtige Systemdatei aus der Systemdateisicherung (dllcache) extrahiert und die falsche Datei ersetzt.

Haben diese Lösungen geholfen, „ Video-TDR-Fehler igdkmd32.sys Windows 10 „? Lassen Sie es uns in den Kommentaren unten wissen. Lesen Sie auch:

Top